Please reload

Aktuelle Einträge

REVIEW 2018

30.12.2018

Bevor sich das Jahr dem Ende zuneigt, hab ich mir nochmals die letzten 365 Tage Revue passieren lassen. Ich bin für jedes einzelne Erlebnis und jeden Moment, jedes Gespräch und jede Unterstützung die mich weiterbringt im Leben extrem dankbar. 

 

 

Schönstes Familienerlebnis?

Im Sommer haben wir mit der ganzen Familie einige Tage in der Nähe von Venedig verbracht. Diese Tage hab ich so sehr genossen. Mit meiner jüngeren Schwester habe ich unzählige Stunden mit dem Standup Paddle auf dem Meer verbracht. Wir haben sooo viel miteinander geredet. Da konnte ich richtig Energie tanken. 

 

 

Härtestes Konditionstraining?

Es war ein sonniger Sommermorgen, im Herbst auf der Allmend mit meinem Konditionstrainer. Im Herbst sind immer die schnellen Sachen auf dem Programm, so auch die Intervalleinheiten. Eigentlich mache ich die total gerne und ich suche auch wirklich gerne meine Grenzen. Aber da war ich mit hin und her sprinten sicherlich über meine Grenzen gegangen, dass es mir nach dem Training mehr schlecht als recht war. Aber genau diese Trainingseinheiten lohnen sich, damit ich Fortschritte erziele und weiterkomme. Ich denke dann immer gerne an den Winter und stelle mir erfolgreiche Rennen vor. 

 

Lieblingsrennen im 2018?

Anfangs Jahr habe ich am Europacup Lachtal mein erstes Podest eingefahren. In Rogla am Europacup hab ich ein solches Gefühl von Carven erlebt wie selten. Und am letzten Europacup-Rennwochenende in Hochfügen gelang mir nochmals ein Euroacup Podest. 

 

 

Mein tollstes Golferlebnis im 2018? 

Ich hatte verschiedene gemütliche und lehreiche, aber auch spannende Golfbegegnungen im vergangen Sommer. Eine Runde, die ich nicht mehr vergessen werde, war mit Freunden auf dem Golfpark Holzhäusern. Ich fühlte mich sooo wohl in dieser Runde und wir haben so viel gelacht.

 

Ebenfalls wurde ich für ein Turnier im Golf & Country Club Blumisberg eingeladen. Gespielt in Scramble Texas haben wir zwar nicht gewonnen, aber den Preis für die freudigste und humorvollste Gruppe hätten wir definitiv abgeräumt. 

 

 

Bestes Fussballspiel vom Lieblingsverein FC Luzern? 

Ich wäre gerne am Spiel YB - FC Luzern gewesen, wo der FC Luzern den Tabellenführer, amtierenden Meister und einzigen ungeschlagenen Verein in der Hinrunde bezwang! Der genialste Match hab ich allerdings im Heimstadion auf der Allmend gegen Sion erlebt. Mit einer meiner besten Freundinnen hab ich zugleich über alles reden können und quatschen können und wir hatten sooo viel Spass. Entschuldigung an alle Matschbesucher rund um uns, die zwei Frauen 90 Minuten reden hörten ;)

 

 

Mein peinlichster Moment im 2018?

Ich bin zwei mal durch die BE-Prüfung (Anhänger) gefallen. Nicht etwa weil ich die Manöver nicht im Griff hatte, sondern weil ich zwei mal die Geschwindigkeitsbegrenzungen nicht eingehalten habe. Da hab ich wohl die Strasse mit der Schneepiste, wo ich vollgas geben will, verwechselt. Aber bekanntlich sind alle guten Dinge drei = Ich hab schon mal ein TODO für's 2019. 

 

Die glücklichste Runde mit Freunden?

Mit meinen engsten Freunden habe ich auf dem Bürgenstock meinen Saisonabschluss für den 4. Platz im Gesamteuropacup gefeiert. Diesen Tag werde ich nicht mehr vergessen. Ebenfalls habe ich einen Tag mit Freundinnen verbracht, da waren wir im Adventure Room in Luzern und hatten so viel Spass beim Ausbrechen - wir hatten es geschafft. (:

 

 

Die lehrreichste Stunde?

Es war vielleicht nicht die lehrreichste Stunde aber hat mit Schule und Ausbildung zu tun. Im Herbst durfte ich das Diplom zum bestandenen Bachelorstudiengang entgegennehmen.

Dank dem flexiblen Studienmodell der Fernfachhochschule Schweiz hab ich mich entschieden, in verlängertem Zyklus den Executive Master anzuhängen. Es soll keinerlei den Sport tendieren, aber ich kann mich so auch mal ablenken resp. den Kopf weiterhin und insbesondere schulisch beanspruchen. 

 

 

Anlässe, die mir in Erinnerung bleiben

- Schneenacht vom Nidwaldner Skiverband

- Zentralschweizer Schneesport Gala

- Diplomfeier in Brig

- Hockeyspiel Biel - Zug in der Tissot Arena

 

 

AUSBLICK 2019

Ich freue mich riesig auf die Rennen im neuen Jahr. Im April habe ich eine Woche Pause, bevor es für 13 Wochen in die Spi Spo RS geht. Da steht der Aufbau und die Vorbereitung für die neue Saison an. Ich erwarte viele neue Begegnungen im Jahr und bin total gespannt, was mich das 2019 lernen wird. 

 

 

 

Please reload

CONTACT
  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

© 2019 I Jessica Keiser