21.01.2020

Please reload

Aktuelle Einträge

SPITZENSPORT RS: 5 WOCHEN GRUNDAUSBILDUNG

26.06.2018

Rekrut Keiser meldet sich nach 5 Wochen in der Spitzensport RS zurück. Eine Zeit, in der ich viel lernen und insbesondere mich weiterentwickeln konnte. 

 

Angekommen in ziviler Kleidung wechselten wir schon bald ins Tenue B - ein einheitliches Auftreten kenne ich schon vom Verband. Auch im Winter tragen wir die gleiche Kleidung. Doch dass ich beispielsweise die Reissverschlusshöhe nicht mehr selber bestimmen kann und stets auf 'Tenue korrekt' geachtet wird, war mir bislang etwas fremd.


In der ersten Woche haben wir weiteres Material gefasst und erlernten erste militärische Abläufe. Das Leben in einer Kaserne als Sportler ist gewöhnungsbedürftig, allerdings hab ich mich schnell daran gewöhnt. Was mir jedoch fehlte, ist der tägliche 8 Stunden Schlaf. 

Die Grundausbildung absolviere ich wie jeder Rekrut: Dazu gehört neben wenig Schlaf und  kurzen Essenszeiten: Zugschule, Feuer- und Sanitätausbildung, Theorie zu Militär, korrektes Anmelden und viele Liegenstütze bei unkorrektem Verhalten. Als Rekrut in der sogenannten Spi Spo RS leiste ich einen waffenlosen Dienst.

 

Der wesentliche Unterschied ist aber, dass ich jeden Nachmittag die Infrastrukturen von Magglingen nützen kann. Wir verschoben in den ersten drei Wochen jeweils nach dem Mittagessen in der Kaserne & so konnte ich jeden Nachmittag in der Halle End der Welt und der danebenliegenden Rundbahn trainieren. 

Die letzten beiden Wochen genossen wir morgens die militärische Sportleiter-Ausbildung. Somit sind wir schon am Morgen nach dem Frühstück in der Kaserne nach Magglingen gefahren und haben Vormittags die Grundlagen für eine Turnstunde und verschiedene Sportarten kennengelernt. Nachmittags hatten wir wieder Zeit für das eigene Trainingsprogramm.

 

Die Spitzensport RS hat mich nicht nur körperlich weitergebracht sondern auch mental. Vom Umfeld in Magglingen konnte ich viel profitieren. Auch sehr interessant war, gemeinsam mit anderen Sportlern zu trainieren und wo möglich etwas abzuschauen, zu lernen oder umzusetzen. 

 

Im Sommer 2019 folgt der 2. Teil der RS. Dann werde ich 13 Wochen in Magglingen sein. Da werde ich vom professionellen Umfeld profitieren können und mich ausgezeichnet wieder auf übernächste Saison vorbereiten können. Aber erst heisst es den Rest vom Sommer gut nützen und mich für die ersten Schneetage im Herbst ready machen!

 

 

 

 

 

 

Please reload

CONTACT
  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

© 2019 I Jessica Keiser